Salicylsäure

Salicylsäure – BHA-Peeling

säure-kaufen-testSalicylsäure, welche zu den Betahydroxysäuren gehört, ist ein wirksames Peeling, das zur Behandlung von Akne und weiteren negativen Hautbildern wie fettige Haut, Mitesser, Exzeme, Rötungen, Schuppenflechte und weitere, eingesetzt wird. Oftmals findet man Salicylsäure in der Kosmetikbranche unter dem Namen „BHA“, was die Kurzform von Betahydroxysäure bedeutet. Salicylsäure wirkt in der ersten Hautschicht und reinigt somit die Poren.

Erhältlich sind Produkte mit Salicylsäure in verschiedenen Stärken. Es gibt Produkte, die einen sehr geringen Wert Salicylsäure besitzen und Produkte mit einer höheren Prozentzahl Salicylsäure. Im Zweifelsfall solltest du langsam steigern, um zu sehen, wie deine Haut darauf reagiert. Mit Salicylsäure besteht jedoch keine allzu große Gefahr, die Haut zu reizen, da ist die Gefahr bei Glycolsäure (AHA-Peeling), die ebenfalls ein chemisches Peeling ist, deutlich größer. Mit einer Konzentration von 1 % Salicylsäure fährst du am besten, wenn du leichte Hautunreinheiten hast und keine tiefgehende und hartnäckige Akne. 2 % Salicylsäure eignen sich hingegen bei stärkeren Hauptproblemen besser und werden ihre Wirkung nicht verfehlen. In höherer Konzentration wird Salicylsäure auch zur Behandlung von Hühneraugen und Warzen eingesetzt.

Vorteile der Säure

– wirkt relativ sanft, ohne die Haut unnötig zu irritieren, da sie nur in der ersten Hautschicht wirkt
– stoppt die Wirkung auf der Haut nach ein paar Minuten von selbst
– anfangs sollte ein BHA-Peeling zwei bis dreimal die Woche angewendet werden, die Anwendung kann nach einiger Zeit auf täglich gesteigert werden – kann morgens und abends angewendet werden, oder je nach Wunsch auch nur einmal am Tag
– zieht schnell in die Haut ein, so dass nach circa 15 Minuten Einwirkzeit direkt mit der darauffolgenden Creme fortgefahren werden kann
– bekämpft Hautunreinheiten mit hoher Erfolgsaussicht
– kann auch angewendet werden, wenn keine Hautunreinheiten gegeben sind, sondern lediglich zur Vorbeugung dienen
– Salicylsäure eignet sich auch perfekt für die Herrenwelt, nach der Rasur, so wird Hautunreinheiten für eventuell entstehende Rasierpickelchen bestens vorgebeugt!

Hier geht es direkt zu den Peelings ->

Nachteile von Salicylsäure

– bei Allergien gegen Acetylsalicylsäure (Aspirin), muss man auf diese Produkte leider verzichten, da die Haut sonst zu lichtempfindlich ist.

Welche Produkte sind empfehlenswert?

Salicylsäure testBHA-Peelings sind oft in Form von Tonern zu finden, sprich nach der Reinigung wird ein Toner mit 1 oder 2 % Salicylsäure aufgetragen und wirkt so in der ersten Hautschicht. Man muss Toner nicht so anwenden, wie man eigentlich denkt: Wattepad, über die Haut streichen und wegwerfen. Nein, viel effektiver ist es, die Flüssigkeit direkt in die Handfläche zu geben und danach sanft in die Haut einklopfen oder massieren. So geht das wertvolle Produkt nicht flöten und landet direkt in der kompletten Menge auf der Haut. Zudem wird das Produkt in seiner flüssigen Form umgehend von der Haut aufgenommen, dies ist bei Cremes von längerer Dauer.

Wer anstrebt durch intensive Pflege eine makellose Haut zu bekommen, erzielt die besten Ergebnisse, indem man Fruchtsäure und Salicylsäure kombiniert. Fruchtsäure oder auch bekannt als Glycolsäure oder AHA-Peeling wirkt in tieferen Hautschichten, da Salicylsäure lediglich in der ersten Hautschicht wirkt. Am besten man wendet ein AHA-Peeling an und direkt im Anschluss gibt man ein BHA-Peeling auf die Haut, wartet circa 15 Minuten, so dass beide Peelings optimal wirken können und fährt mit der weiteren Pflege fort. Welches Peeling man zuerst anwendet bleibt jedem selbst überlassen, man kann mit beidem beginnen, also BHA-Peeling und im Anschluss AHA-Peeling, oder umgekehrt, liegt ganz in deinem Ermessen. Glycolsäure regt die Zellregeneration der Haut an, was für ein jüngeres Erscheinungsbild sorgt, Salicylsäure wirkt effektiv gegen jegliche Hautunreinheiten. Somit ist durch diese Hautpflege-Kombination nach einiger Zeit, bis sich die Haut daran gewöhnt hat, ein sehr viel besseres Hautbild möglich, als du es je zuvor hattest. Natürlich spielen auch noch weitere Faktoren eine große Rolle, wie zum Beispiel tagsüber niemals auf Sonnenschutz, mindestens Lichtschutz 25 SPF zu verwenden, oder seiner Haut genügend Feuchtigkeit zuzuführen, mittels Seren, Tonern & Co. Auch eine allgemein gesunde Ernährung spielt eine große Rolle, wenn es um pralle, reine Haut geht.

Setzt man diese AHA- und BHA-Peeling wieder komplett ab, geht die Haut in den Zustand zurück, in dem sie vor Beginn der Behandlung war.

Probiere es einfach aus, du wirst diese Form von Hautpflege nicht mehr missen wollen!

Hier geht es direkt zu den Peelings ->
Wenn euch der Beitrag über das Salicylsäure hier auf der Seite gefallen hat, würde ich mich natürlich sehr über ein Like auf unserer Facebook Fanpage freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,29 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *