Milchsäure Peeling

Milchsäure Peelings – wahre Wunderwaffe

Auch wenn der Name es nicht unbedingt vermuten lässt, so ist Milchsäure ein oft genutzter Bestandteil in Kosmetikartikeln. Es beinhaltet pH-stabilisierende Eigenschaften und gilt somit als sanfter Wirkstoff. Seinen Namen hat die Milchsäure ursprünglich daher, da sie nur als ein Bestandteil der Milch entdeckt wurde.

Fruchtsäurepeeling wirkung erklärt

Milchsäure in Kosmetikprodukten

Milchsäure wird in Kosmetikprodukten gerne hinzugezogen, da sie kreatolytisch wirkt, das heißt, sie wirkt Honhaut lösend. Dies kann vielen Sparten nützlich sein. Oft werden dazu auch Fruchtsäuren in Produkten eingesetzt, diese sind im Gegensatz zu Milchsäuren, aber viel aggressiver und nicht so schonend und mild zur Haut. Somit sind Produkte mit Milchsäure auch hervorragend für empfindliche Haut geeignet.
Milchsäure ist nicht nur besonders mild und schonend, sondern auch sehr Feuchtigkeitsspendend. Sie beinhaltet Stoffe, die zur normalen Feuchtigkeitsspeicherung der oberen haut gehören. Somit fördert Milchsäure eine natürliche und gute Durchfeuchtung.
Des weiteren reguliert Milchsäure den eigenen pH-Wert der Haut. Der natürliche und leicht säuerleiche pH-Wert der Haut bestimmt darüber, wie viele Bakterien sich darauf absetzen. Milchsäure unterstützt die Haut dabei, diesen Wert im Gleichgewicht zu halten.

 

Hier geht es direkt zu den Peelings ->

Verschiedene Konzentrationen in Kosmetikprodukten

Die meisten denken bei der höhe der Konzantration von Milchsäure in ihren Produkten: Viel hilft viel. Doch dies ist nicht unbedingt der Fall. Bei einer Konzentration von 2% wird bereits der Feuchtigkeitsgehalt erhöht, bei 2-4% wird zusätzlich ein gleichmäßigeres Hautbild gezaubert und zusätzlich beginnt die Haut straffer und elastischer zu werden. Mit 4-8% wird dieser Effekt verstärkt und regt zusätzlich die Hauterneuerung an. Bei 8-12% tritt letztendlich ein erheblicher Effekt der Zellerneuerung und zusätzlich eine leichte Kollagenbildung auf. Man muss also nicht zwingend gleich zu einer extrem hohen Konzentration greifen, um Wirkungen festzustellen. Je nach Haut und Hauttyp reichen auch geringere Konzentrationen, um die Haut zu verfeinern. Wenn sich nach einiger Zeit merken, dass ihre Haut ständig nur noch gerötet ist oder es sogar weh tut, schalten Sie einen Gang zurück und verwenden Sie ein geringer konzentriertes Produkt.

Narben und Pickel ade? Milchsäure macht es möglich

Milchsäure Peelings testViele Personen leiden unter einen unebenen Haut, dazu gehören Akne, Pickel, Rötungen, kleinere Narben und große Poren. Bei diesen Problemen können Milchsäureprodukte Abhilfe schaffen. Sie unterstützen die Hautzellen auf eine ganz natürlich und unproblematische Weise dabei, sich abzulösen und so die darunter liegenden Hautzellen an das tageslicht zu bringen. Diese sind nämlich frischer, weicher und ebenmäßiger und lassen einen somit strahlen. Die oberen toten Hautzellen werden nicht nur abgelöst, die darunter liegenden Zellen, bis tief in die Hautschichten, werden genährt und mit Feuchtigkeit versorgt. Durch diesen Effekt wirkt sie straffer und praller, zusätzlich werden sogar kleinere Fältchen minimiert.

Milchsäure Peelings für den besondere Wirkung

Milchsäure Peelings sind, obwohl sie sanft und mild zur Haut sind, in der Lage, die oberen Teile der Dermis leicht zu irritieren. Durch die Irritation werden die Fibroblasten der haut dazu angeregt, mehr Kollagen wie üblich zu produzieren. Dieser Effekt wird durch natürliches Vitamin A und C zusätzlich noch verstärkt. Es lohnt sich, auf ein sanfteres Milchsäure Peeling zurück zu greifen, als auf ein grobes mechanisches. Studien belegen, dass dieser Effekt der Kollagenbildung besser und langanhaltender wirkt, wenn die Haut regelmäßig mit sanfteren Milchsäure Peelings behandelt wird, statt nur selten mit intensiven Behandlungen. Unsere Haut ist das größte Organ im Körper und sollte nicht mit groben Behandlungen gereizt werden.
Die Resultate sprechen auf Dauer immer für Milchsäure Peelings. Sie unterstützen nach und nah die Erneuerung unserer Hautzellen und machen sie somit frisch, straffer und reiner. Kleinere Pickelmale, Fältchen und Unreinheiten können auf diese Art und Weise effektiv eingedämmt werden. Zusätzlich wird die Haut durch die Kollagenbildung in Zukunft straffer, praller und sieht vor allem gesünder aus!

Hier geht es direkt zu den Peelings ->
Wenn euch der Beitrag über das Peeling hier auf der Seite gefallen hat, würde ich mich natürlich sehr über ein Like auf unserer Facebook Fanpage freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *